Seite auswählen

Der Mensch hinter dem Intervall-Konzept – Meine Story

Ralf Gabler Porträt

Mein Name ist Ralf Gabler, geboren 1964 und ich bin als Heilpraktiker und Personal Fitness Trainer in Rottweil tätig. Seit über 25 Jahren bin ich auf der Suche nach einfachen und funktionalen Rezepten, die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Fitness herstellen und erhalten.

Im Intervall-Konzept habe ich die Techniken zusammengefasst, die dich auf einfache Weise schlank und fit machen. Die Konzepte, die dir helfen dein Körperfett zu reduzieren und deine Fitness (wieder) herzustellen. Immer mit dem Blick auf höchste Effektivität bei geringstem Aufwand.

Mein Leben in Kürze

Kindheit mit Bruce Lee und Nussmüsli

Aufgewachsen bin ich mit Bruce Lee, Jigorō Kanō und reichlich Nussmüsli. Meine Eltern hatten ein Reformhaus und ich war Tag und Nacht im Kampfsportdojo. Leistungssport, Deutscher Jugendmeister Kendo, Nationalmannschaft. Keine Ahnung, wo ich mehr Zeit verbracht habe, im Reformhaus oder beim Sport.

Mein Interesse an Gesundheit, und (sportlicher) Leistungsfähigkeit ist so schnell erklärt.

Der Klassenclown

Im übrigen war ich schon zu Schulzeiten aufsässig, unangepasst und mit null Respekt vor Autoritäten. Als Quertreiber und kreativer „Spassmacher“ war ich der Horror für meine Lehrer und Klassenkameraden.

Durch die kindliche Prägung zieht sich das Interesse an Ernährung, Sport und Gesundheit wie ein roter Faden durch mein Leben. Das Quertreiben ist mir auch bis heute geblieben. Was gut ist, sonst hätte ich sicher das Intervall-Lifestyle Konzept nicht erschaffen.

Viel Aus Bildung

Mit 16 Jahren die Ausbildungen zum Übungsleiter und Trainer. Nach dem Abi die Ausbildungen zum Ernährungsberater und Reformhauskaufmann.

Heilpraktiker in Rottweil – eigene Praxis

Nächster Schritt für eine „bessere Gesundheit“ war die Ausbildung zum Heilpraktiker. Prüfung auf Anhieb geschafft. Weil ich laut Gesetz noch zu jung war durfte ich ein Jahr warten, bis ich vor über 25 Jahren meine eigene Praxis eröffnen konnte.

Im Laufe der langen Praxisjahre immer auf der Suche nach dem heiligen Gral der Gesundheit, des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit. Zusätzliche Ausbildungen in chinesischer Medizin, Chiropraktik, Massage etc..

Hypnose (oder Macht der Gedanken)

Auf Anraten eines Feldenkrais Lehrers auch noch eine seriöse Hypnoseausbildung obendrauf um zusätzlich was für den Kopf meiner Kunden im Repertoire zu haben. Im Milton Erickson Institut in Rottweil – quasi vor meiner Haustüre pickte ich mir die Hautevolee der modernen Hypnosetherapie aus dem Institutsprogramm. Klasse Sache diese Hypnose. Angeblich bin ich persönlich durch die Hypnoseausbildung „angenehmer“ geworden. Sagen meine Freunde und Kunden. Kann doch nicht sein – ich war schon immer super! 😉

Das Intervall-Lifestyle Konzept entsteht

Tja und dann ist dann irgendwann und irgendwie auch das Intervall-Lifestyle Konzept entstanden. Lange Zeit war mein Motto „Der Wegweiser geht auch nicht den Weg den er weist“.

Fett an Strand vor dem Intervall-Lifestyle Konzept

… und das war noch nicht mal die schlimmste Phase!

Das Resultat: Dick, Fett, Atemlos und mit reichlich Phlegma und Schmerzen an allen möglichen Stellen gesegnet. Spitze! Aus dem ehemaligen Leistungssportler ist ein fetter alter Sack geworden. Aber echt.

Zuerst habe ich begonnen mich sportlich wieder fit zu machen. Langsam wieder in die Trainingslehre eingearbeitet. Nutzarmen und zeitaufwändigen Ausdauersport gegen Intervalltraining und Krafttraining getauscht. Wieder aufgebaut was früher im Überfluss vorhanden war. Recherchiert, gelesen und analysiert. Neue Übungsleiterausbildung, Tätigkeit als Personal Fitness Trainer in Rottweil und Geisingen.

In der Zeit habe ich das Intervalltrainingssystem „kraftathletik.training“ entwickelt. Selber wieder regelmäßig trainiert und zusammen mit meinen Kunden Ausdauer, Muskeln und Kraft aufgebaut. Das kraftathletik.training immer weiter optimiert. Weiter trainiert, gelernt und an die Bedürfnisse von Schreibtischhengsten mit Zeitnot angepasst.

Fett war ich da aber immer noch. Ein fitter Fettbollen. Ich musste schmerzlich erkennen – Fit und Fett ist als Kombi problemlos möglich. In der Midlife Crisis willst du aber gut aussehen! Gut aussehen ist auch ein flacher Bauch. Was tun? Recherche, Check. Letztlich kristallisiert sich das von mir gehasste Fasten als „Ideallösung“ heraus. Kein „Heilfasten“, schließlich bin ich nicht krank oder gar „verschlackt“. Zum Intervalltraining passt Intervallfasten von mir als Intervallessen bezeichnet. Schließlich esse ich gern! Intervallessen (Intervallfasten) – ist nicht nur eine kurzfristige Diät, sondern ein funktionales Lebenskonzept. Weil es perfekt zu den oben genannten Punkten passt. Wie die Faust aufs Auge.

So sind wir dann da, wo wir dann da sind, beim – Intervall-Konzept. Schön dass du auch hier dabei bist!

Leicht, einfach und schnell Körperfett reduzieren. Kein Hungern, kein Jo-Jo Effekt und nur 4 Minuten Sport am Tag.

Die geprüfte Strategie ist so simpel, sie passt sogar auf ein einziges Blatt Papier! Hol dir jetzt deinen kostenlosen Einstieg ins Intervall-Konzept